Bild zu Louis Malle Edition

Louis Malle Edition

Cover zu Louis Malle Edition
Inhalt
weitere Infos

„Ich mag es, feste Vorstellungen über den Haufen zu werfen. Oder auch Klischees und Tabus. Das habe ich immer gerne gemacht. Ich habe immer gerne die Scheiße aufgewirbelt, wenn ich das mal so sagen darf.“
Louis Malle

Louis Malles Filme sind, so scheint es, so unabhängig und grundverschieden, wie sie nur sein könnten. Doch so unterschiedlich die Stile auch sein mögen, sie alle haben ein Leitmotiv: die Unberechenbarkeit des Schicksals. Diese Edition vereint neun Filme aus über 30 Schaffensjahren – von seinem Erstlingswerk Fahrstuhl zum Schafott über den preisgekrönten Kriegsfilm Lacombe Lucien bis hin zum hervorragend besetzten Skandalthriller Verhängnis.

Enthalten sind:
FAHRSTUHL ZUM SCHAFOTT(1957)
DIE LIEBENDEN (1958)
ZAZIE (1960)
DAS IRRLICHT (1963)
LACOMBE LUCIEN (1973)
BLACK MOON (1975)
MEIN ESSEN MIT ANDRÈ (1981)
EINE KOMÖDIE IM MAI (1990)
VERHÄNGNIS (1992)

Produktionsland: Frankreich / Italien / Deutschland / UK
Produktionsjahr: 1957-
Genre: Drama, Krimi, Romance
Lauflänge ca. 912 min.
FSK 16

Cast & Crew

Darsteller: Jeanne Moreau, Maurice Ronet, Lino Ventura, Vittorio Caprioli, Yvonne Clech, Philippe Noiret, Jeremy Irons, Juliette Binoche
Regie: Louis Malle
Drehbuch: Louis Malle, Louise Lévêque de Vilmorin, Jean-Paul Rappeneau, u.a.
Kamera: Henri Decaë, Peter Biziou, Ghislain Cloquet, u.a.
Produktion: Jean Thuillier, Louis Malle, Alain Quefféléan

DVD oder Blu-ray kaufen

  • DVD-Cover Louis Malle Edition

    DVD Schuber 9er
    Louis Malle Edition

    Cover zu Louis Malle Edition

    Louis Malle Edition

    DVD Schuber 9er im Handel seit 21.04.16

    Extras

    Black Moon: Interviews mit Volker Schlöndorff und Vincent Malle, Fotogalerie, Trailer, Wendecover; Das Irrlicht: Dokumentation „Vive le Tour“, Wendecover; Die Liebenden: Dokumentation „Place de la République“, Wendecover; Eine Komödie im Mai: Trailer, Wendecover; Fahrstuhl im Schafott: „Parlons Cinéma“: Interview mit Louis Malle, Wendecover; Lacombe Lucien: Drei Dokumentationen „Lacombe wieder sehen“, „Die Geschichte eines Mistkerls“ und „Über die Dreharbeiten“, Interviews mit Vincent Malle und Volker Schlöndorff, Fotogalerie, Presseheft als PDF, Wendecover; Mein Essen mit André: Dokumentation „… und das Streben nach Glück“, Wendecover; Das Verhängnis: Featurette „Der Film“, Über Jeremy Irons, Über Juliette Binoche und Leslie Caron, Über Louis Malle, Trailer, Wendecover; Zazie: Dokumentation „Menschliches, Allzumenschliches“, Wendecover

    Technische Angaben

    Bild: diverse (anamorph)
    Sprachen/Ton: Deutsch (Mono Dolby Digital, Stereo Dolby Digital, 5.1 Dolby Digital), Englisch (Stereo Dolby Digital), Französisch (Mono Dolby Digital)
    Untertitel: Deutsch

    Angaben zum Vertrieb

    Bst.-Nr. 504942, EAN 4006680073194

Bildergalerie

    Bild zu Jean-Pierre Melvilles Krimi-Heist: Vier im Roten Kreis

    Jean-Pierre Melvilles Krimi-Heist: Vier im Roten Kreis

    Am 20. Oktober 1970 feierte Vier im Roten Kreis von Jean-Pierre Melville seine Weltpremiere. Mit seinem vorletzten Film gelang ihm dabei ein äußerst seltenes Kunststück: ein Film, der zugleich Kritikerliebling, Mainstream-Erfolg und Film-Noir-Genre-Klassiker ist. Nun erscheint er in 4K restauriert.

    Bild zu ARTHAUS INHAUS: Zazie in der Metro von Louis Malle

    ARTHAUS INHAUS: Zazie in der Metro von Louis Malle

    In dieser Rubrik stellen die Mitarbeiter*innen von ARTHAUS in persönlichen Texten ihre liebsten Filme vor. Heute: Zazie in der Metro, empfohlen von Matthias Meinhardt. Dem "Sales Manager Theatrical Distribution Germany" im Hause begegnete der Klassiker zum ersten Mal auf einem Schwarz-Weiß-Fernseher der russischen Marke Junost.

    Bild zu Top 5: Im Dschungel spielt die Musik

    Top 5: Im Dschungel spielt die Musik

    Herz der Finsternis oder Quell ursprünglichen Lebens? Der "Urwald" gilt als Ort der Grenzerfahrung. Sowohl für Filmfiguren als auch für Filmteams. Im Kino ist er viel mehr als bloße Kulisse, wenn es um Kolonialismus, Abenteurertum, Krieg und Ausbeutung geht. Ob bei Herzog, Coppola oder mit Musik von Ennio Morricone…

    Das könnte Ihnen auch gefallen

    Arthaus Stores

    Social Media