Bild zu Lügen und Geheimnisse

Lügen und Geheimnisse

Cover zu Lügen und Geheimnisse
Inhalt
weitere Infos

Hortense, eine junge schwarze Londonerin, begibt sich nach dem Tod ihrer Adoptiveltern auf die Suche nach ihrer leiblichen Mutter. Überrascht findet sie heraus, dass ihre Erzeugerin Cynthia eine Weiße ist, die mit ihrer Tochter Roxanne in recht einfachen Verhältnissen lebt. Nach schwierigem Anlauf entwickelt sich zwischen den beiden eine Mutter-Tochter-Beziehung. Doch wie soll Cynthia ihrer Familie klar machen, dass sie eine schwarze Tochter hat?

Intensive, authentisch inszenierte Tragikkomödie über große und kleine innerfamiliäre Geheimnisse. Noch vor den Dreharbeiten verabredete sich Regisseur Mike Leigh mit allen Hauptdarstellerinnen und Hauptdarstellern individuell und klärte diese lediglich über den Wissensstand ihres Charakters zu Beginn des Filmes auf. Dadurch sollte die größtmögliche Spontanität der Reaktionen auf die – im Laufe des Filmes zutage kommenden – Geheimnisse gewährleistet werden. Der Film war bei den Oscarverleihungen 1997 in fünf Kategorien nominiert, darunter Bester Film und Beste Regie, und wurde mit der Goldenen Palme ausgezeichnet. Für ihre eindrückliche Darstellung der Cynthia erhielt Brenda Blethyn zudem den Golden Globe und den BAFTA Award als Beste Hauptdarstellerin.

Originaltitel: Secrets & Lies
Produktionsland: Frankreich / Großbritannien
Produktionsjahr: 1996
Genre: Drama, Komödie
Lauflänge ca. 136 min.
FSK 12

Cast & Crew

Darsteller: Timothy Spall, Brenda Blethyn, Phyllis Logan, Marianne Jean-Baptiste
Regie: Mike Leigh
Drehbuch: Mike Leigh
Kamera: Dick Pope
Produktion: Simon Channing-Williams

Digital kaufen oder leihen

Bildergalerie

Das könnte Ihnen auch gefallen

Arthaus Stores

Social Media