My Way - Ein Leben für das Chanson

Inhalt
weitere Infos

Claude François wird im Jahre 1939 in Ägypten als Sohn italienisch-französischer Auswanderer geboren. Bereits in jungen Jahren interessiert sich „Cloclo“ sehr stark für Musik und nach seinem Umzug an die Côte d’Azur 1956 kann er diese Leidenschaft auch zu seinem Beruf machen. Doch die ersten Jahre als Chansonsänger sind schwer und Claude wird zahlreiche Rückschläge einstecken müssen, bevor er mit seinem Millionenhit „Comme d'habitude“ Weltruhm erlangt …

Regisseur Florent-Emilio Siri erzählt die Geschichte des französischen Chansonniers Claude François (genannt „Cloclo“). François zählte in den 60er Jahren zu den berühmtesten Musikern seines Landes und erlangte Weltruhm durch das Stück „Comme d'Habitude“, das anschließend von Frank Sinatra ins Englische übersetzt und in „My Way“ umbenannt wurde. Obwohl sein Leben viel zu früh ein tragisches Ende fand, ist seine Musik bis heute unvergessen!

Originaltitel: Cloclo
Produktionsland: Frankreich / Belgien
Produktionsjahr: 2012
Genre: Drama, Musikfilm
Lauflänge ca. 143 min.
FSK 6

Cast & Crew

Darsteller: Jérémie Renier, Ana Girardot, Sabrina Seyvecou, Benoît Magimel, Robert Knepper
Regie: Florent-Emilio Siri
Drehbuch: Julien Rappeneau, Florent Emilio Siri
Kamera: Giovanni Fiore Coltellacci
Produktion: Cyril Colbeau-Justin, Jean-Baptiste Dupont

DVD oder Blu-ray kaufen

  • DVD
    My Way - Ein Leben für das Chanson

    My Way - Ein Leben für das Chanson

    DVD im Handel und als VoD seit 18.04.13

    Extras

    Making of; Wendecover

    Technische Angaben

    Bild: 2,35:1 (anamorph)
    Sprachen/Ton: Deutsch, Französisch (5.1 Dolby Digital)
    Untertitel: Deutsch

    Angaben zum Vertrieb

    Bst.-Nr. 504360, EAN 4006680067360

Digital kaufen oder leihen

Trailer

Bildergalerie

Dazu in unserem Magazin

    Einsam zweisam: Rendezvous mit Klapisch

    Liebe mit Hindernissen in der Stadt der Liebe – und federleichte Gesellschaftskritik. Wie bringt Regisseur Cédric Klapisch das zusammen? Eine Begegnung.

    Monday Motivation: Den Jungs reinen Wein einschenken!

    Juliette aus Cédric Klapischs Der Wein und der Wind ist eine Frau in einer Männerdomäne, die weiß, was sie will. Dennoch dauert es einige Zeit, bis die junge Winzerin Klartext redet. Dann aber richtig!

    Cédric Klapisch: Gut gereift

    In Filmen wie L`Auberge Espagnole, Beziehungsweise New York oder Der Wein und der Wind zeigt uns der französische Regisseur die Welt – Paris, Barcelona, Big Apple, Burgund – und scheint dabei selbst viel zu lernen. Wohin führt seine Reise?

    Das könnte Ihnen auch gefallen

    Arthaus Stores

    Social Media