Tokyo-Ga & Chambre 666

Inhalt
weitere Infos

Wenders’ Chambre 666 und seine filmischen Tagebücher Tokyo-Ga auf einer DVD!

In Tokyo-Ga dokumentiert Wenders seine Reise nach Japan auf den Spuren des Regisseurs Yasujiro Ozu, der mit seinen Filmen als Chronist der sich verändernden japanischen Gesellschaft fungierte. Neben Wenders Freund Werner Herzog kommen auch die Darsteller Yûshun Atsuta und Chishû Ryu zu Wort.

Chambre 666 entstand während der Filmfestspiele in Cannes. Wim Wenders lud Jean-Luc Godard, Werner Herzog, Rainer Werner Fassbinder, Steven Spielberg, Michelangelo Antonioni und andere in sein Hotelzimmer und bat sie um Stellungnahme zur Frage, wie Fernsehen und Video Sehgewohnheiten verändern und ob das Kino noch eine Zukunft hat...

Produktionsland: Deutschland / USA / Frankreich
Produktionsjahr: 1985-1982
Genre: Dokumentation
Lauflänge ca. 88/44 min.
FSK 12

Cast & Crew

Darsteller: Yuharu Atsuta, Chishû Ryu
Regie: Wim Wenders
Drehbuch: Wim Wenders
Kamera: Edward Lachman, Agnes Godard
Produktion: Wim Wenders, Chris Sievernich

In dieser Box

DVD oder Blu-ray kaufen

  • DVD
    Tokyo-Ga & Chambre 666

    Tokyo-Ga & Chambre 666

    DVD im Handel seit 17.01.06

    Extras

    Wim Wenders – befragt von Roger Willemsen; Deleted Scenes

    Technische Angaben

    Bild: 1,33:1 (4:3 Vollbild)
    Sprachen/Ton: Deutsch, Englisch (5.1 Dolby Digital), mehrsprachige Originalfassung (5.1 Dolby Digital)
    Untertitel: Deutsch

    Angaben zum Vertrieb

    Bst.-Nr. 501179, EAN 4006680034980

Bildergalerie

Dazu in unserem Magazin

    Wim Wenders: Portugiesische Momente

    Wim Wenders’ Lisbon Story und Der Stand der Dinge gehören zusammen. Beide handeln von zerrissenen Figuren und der Zusammensetzung von Filmen – und sie zeigen die wundervollen Eigenheiten Portugals.

    Unterwegs im Lockdown: Das ARTHAUS-Reisebüro

    Und noch eine Einladung zur Weltflucht: Berlin, Rom, Barcelona, Paris, Los Angeles, Havanna oder Lissabon. Wohin möchten Sie gerne? Mit Wenders, Chazelle, Klapisch oder Fellini ist man ganz schnell da…

    Working Class Hero: Filme für den Tag der Arbeit

    Von Rosa Luxemburg, über den Fließbandarbeiter Chaplin, bis zum kubanischen Landarbeiter und der viel zitierten Feststellung: "Acht Stunden sind kein Tag." Wir haben passend zum ersten Mai die Filme rausgesucht, die das Leid, das Leben, die Liebe und die Musik der arbeitenden Bevölkerung in den Mittelpunkt stellen.

    Das könnte Ihnen auch gefallen

    Arthaus Stores

    Social Media