Werner Herzog - Frühe Jahre

Inhalt
weitere Infos

Werner Herzog ist einer der bedeutendsten deutschen Autorenfilmer und mit Sicherheit auch einer der leidenschaftlichsten. Für seine Filmprojekte schreckt er selbst vor extremsten Bedingungen nicht zurück und führt sich und sein Team nicht selten an den Rand der physischen und psychischen Belastbarkeit. Fünf seiner Meisterwerke – randvoll gefüllt mit Zusatzmaterial – sowie eine Bonus-DVD mit der 90-minütien Dokumentation „Was ich bin, sind meine Filme“ beleuchten eindrucksvoll die Anfangsjahre in der Karriere des außergewöhnlichen Regisseurs.

Originaltitel: Werner Herzog – Frühe Jahre
Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr: 1967-76
Genre: Diverse
FSK 16

Cast & Crew

Regie: Werner Herzog

DVD oder Blu-ray kaufen

  • DVD Schuber 6er
    Werner Herzog - Frühe Jahre

    Werner Herzog - Frühe Jahre

    DVD Schuber 6er im Handel seit 03.08.07

    Extras

    Audiokommentare; Fotogalerien; Biografien; Drehbuchauszüge; Porträts; Dokumentationen „Die fliegenden Ärzte von Ostafrika“, „Die große Ekstase des Bildschnitzers Steiner“ und „How Much Wood Would a Woodchuck Chuck“; Kurzfilme „Die beispiellose Verteidigung der Festung Deutschkreutz“, „Letzte Worte“ und „Maßnahmen gegen Fanatiker“; Bonusfilm „Was ich bin, sind meine Filme“; Trailer

    Technische Angaben

    Sprachen/Ton: Deutsch (Mono Dolby Digital), Englisch (Mono Dolby Digital)

    Angaben zum Vertrieb

    Bst.-Nr. 501845, EAN 4006680041926

    Dazu in unserem Magazin

      Monday Motivation: Werner Herzogs goldene Regeln

      Sie fühlen sich am Sonntag schon vom Montag belästigt? Da haben wir was für Sie: 24 Ratschläge fürs Filmemachen und fürs Leben sowie Geschichten aus dem Dschungel, die Sie montags morgens richtig in Schwung bringen…

      Koreanische Komplimente: Bong Joon-ho liebt Kaspar Hauser

      Der Regisseur von Parasite spricht im Interview mit der Süddeutschen Zeitung über seine Wertschätzung des deutschen Autorenkinos und lobt die Filme von Fassbinder, Wenders und Herzog.

      Top 5: Renitente Rentner

      Der Film Ein letzter Job mit Michael Caine erzählt die wahre Geschichte einer rüstigen Gentleman-Gangster-Truppe, die in London über 200 Millionen Pfund erbeutete. Eine gute Gelegenheit, um auf unsere liebsten Film-Rentner zu schauen.

      Das könnte Ihnen auch gefallen

      Arthaus Stores

      Social Media