Poster zu New Hollywood

New Hollywood

Hollywood neu denken

Fangen wir mit einer scharf formulierten These an, die den Köpfen des New Hollywood gefallen würde: Diese Bewegung hat dem amerikanischen Kino den Arsch gerettet. Was mit Filmen wie „Bonnie und Clyde“ und „Die Reifeprüfung“ seinen Anfang nahm und zu Filmen wie „Serpico“ und „Apocalypse Now“ führen sollte, verschaffte Hollywood jenen Adrenalinschub, den es damals dringend brauchte. Das Studiosystem des „Classical Hollywoods“ strauchelte nicht nur finanziell – auch ästhetisch und erzählerisch hatten sich die großen Produktionen und die künstlichen Studio-Settings erschöpft. Jetzt übernahmen junge Regisseure das Ruder, die dank der handlicher gewordenen Kameratechnik ihre Kulissen in den Metropolen, auf den Highways oder im Dschungel auf den Philippinen fanden. Ihre Rebellen-Pose und ihr Selbstverständnis, nicht als Handwerker im Dienste eines Studios zu stehen, sondern eine eigene Geschichte zu erzählen und der federführende Künstler zu sein, prägte das amerikanische Kino bis in die Jetztzeit. Auch wenn sie sich das „Regisseure sind Popstars“-Motto natürlich von den Europäern abgeschaut hatten …

Arthaus Stores

Social Media