Infam: Nennen wir es doch einfach Liebe

    Das ergreifende Drama aus dem Jahr 1961 mit Audrey Hepburn und Shirley MacLaine erzählt die Geschichte zweier Frauen, die mehr sein könnten als Freundinnen. Ein eher ...

    Die Blechtrommel

    Am 14. April - genau 40 Jahre nach seinem Oscar-Gewinn - kommt Volker Schlöndorffs Meisterwerk zurück auf die Leinwand.

    Das kommt im Februar: Mit Marx bei den Mallrats

    Unser Blick auf die Februar-Neuheiten: mit Das Kapital im 21. Jahrhundert, Mallrats, Infam

    Complimenti, Maestro!

    Federico Fellini wird 100 und ARTHAUS spendiert ihm eine Nahaufnahme...

    Einsam Zweisam

    Jetzt im Kino: Rémy und Mélanie leben nebeneinander her, ohne sich je zu begegnen. Dabei verirren sie sich immer mehr in den Untiefen des modernen Großstadtlebens – ...

    Lara

    Jetzt im Kino: Lara erzählt von Musik, verlorenen Träumen und einem besonderen Mutter-Sohn-Verhältnis.

    Paris, Texas

    Ausgezeichnet und Kult pur: einer der erfolgreichsten Filme aus Wim Wenders’ imposanten Lebenswerk.

    Apocalypse Now - Final Cut

    „[Der Film] sieht besser aus, als er je ausgesehen hat und klingt besser, als [er] jemals geklungen hat.“ Francis Ford Coppola

    Léon - Der Profi (Director's Cut)

    "Du liebst deine Pflanze, hab ich Recht?" - "Sie ist mein bester Freund: Die ist immer fröhlich, keine Fragen... Und sie ist genau wie ich, siehst du: Keine Wurzeln."

    Jean Paul Gaultier: Freak & Chic

    Schillernder Dokumentarfilm über die Entstehung von Gaultiers „Fashion Freak Show“ in Paris.

    Zu Hause

    Aktuell
    Demnächst

    Im Kino

    Magazin

      Heller Wahn: Vorführung und Gespräch mit von Trotta am Sonntag in Berlin

      Im Rahmen der Berlinale-Sektion "On Transmission" in der Akademie der Künste läuft am Sonntag, dem 23. Februar, Heller Wahn in der digital restaurierten Fassung – im Anschluss gibt es ein Gespräch mit der Regisseurin Margarethe von Trotta, die heute ihren 78. Geburtstag feiert.

      Infam: Nennen wir es doch einfach Liebe

      Das ergreifende Drama aus dem Jahr 1961 mit Audrey Hepburn und Shirley MacLaine erzählt die Geschichte zweier Frauen, die mehr sein könnten als Freundinnen. Ein eher unfreiwilliger Klassiker des queeren Kinos mit spannender Vorgeschichte.

      5 Gründe, warum wir uns auf Mallrats freuen

      Am 20. Februar erscheint der Kultfilm von Kevin Smith digital remastered auf Blu-ray und DVD – in Deutschland zum ersten Mal in der gut 26 Minuten längeren Version. Wir freuen uns schon mal vor auf die Shopping-Reise ins "View Askewniverse".

      Entdecke Arthaus

      Arthaus Stores

      Social Media