Seine Gefangene

Inhalt
weitere Infos

„Seine Gefangene“ mit Laurent Terzieff („Die Milchstraße“), Bernard Fresson („Belle de Jour“) und Elisabeth Wiener ist ein spannendes Liebesdrama, bei dem die Protagonistin sich geradewegs in die Hölle begibt: Josée (Elizabeth Wiener) ist mit dem Avantgarde-Künstler Gilbert (Bernard Fresson) verheiratet. Eines Tages trifft sie auf den Teufel in Person, Stanislas (Laurent Terzieff), einen einflussreichen Galeristen, für den auch ihr Mann arbeitet. Er zeigt ihr Nacktfotos, die sie auf das Tiefste verstören. Nichtsdestotrotz möchte auch sie als Aktmodell für ihn posieren. Entgegen ihrer Abmachung mit Gilbert, sich von anderweitigen Affären zu erzählen, verheimlicht sie die entstehende Beziehung zu Stan. Als Gilbert wegen einer Ausstellung ins Ausland reist, fährt sie mit Stan in die Bretagne. Zunächst verleben sie eine unbeschwerte Zeit, doch dann kommt es zum Eklat. Als Gilbert kurz darauf von der Affäre erfährt, droht er Stan umzubringen …

In seinem letzten Spielfilm nahm Henri-Georges Clouzot die Recherchen zur Kinokunst wieder auf. „Seine Gefangene“ ist seinem Vorgänger „Die Hölle“ vor allem wegen einiger visueller Effekte sehr ähnlich. Auch Dany Carrel, welche die Freundin Odettes/Romys in „Die Hölle“ spielt, hat hier erneut einen Auftritt.

Originaltitel: La Prisonnière
Produktionsland: Frankreich
Produktionsjahr: 1968
Lauflänge ca. 102 min.

Cast & Crew

Darsteller: Laurent Terzieff, Elisabeth Wiener, Bernard Fresson, Dany Carrel
Regie: Henri-Georges Clouzot

DVD oder Blu-ray kaufen

  • Die Hölle von Henri-Georges Clouzot

    Zur Box
  • Henri-Georges Clouzot Edition

    Zur Box

    Bildergalerie

    Das könnte Ihnen auch gefallen

    Arthaus Stores

    Social Media