Bild zu Die Playlist danach: Mit Flash Gordon ins All

Die Playlist danach: Mit Flash Gordon ins All

Man kennt das: Der Film ist vorbei, die Stimmung bleibt. Genau für diese Momente hat unsere Redaktion die passenden Songs zusammengestellt. Diesmal rauschen wir mit Flash Gordon und Queen in die Weiten des Alls.

Listen 19. August 2020

Zum 40. Jubiläum der Flash Gordon-Verfilmung von Mike Hodges erscheint die knallbunte Space-Oper noch einmal in 4K restauriert und mit zahlreichen Bonusmaterialien. Mit dabei ist auch der Original-Soundtrack von Queen, die für die orchestralen Parts von Howard Blake unterstützt wurden. Queen waren schon damals eine der größten Rockbands der Welt – "Bohemian Rhapsody" und "We Are The Champions" Hits, die jeder kannte. Produzent Dino de Laurentiis soll beim Aufkommen der Idee damals trotzdem gegrummelt haben: "But who are the queens?" Trotzdem ließ er sich bis zuletzt zähneknirschend überreden. Der Soundtrack bleibt bis heute außergewöhnlich und faszinierend – auch im Gesamtwerk von Queen. Brian May gestand später selbst, die Musik sei für Queen-Verhältnisse "very campy". Was natürlich perfekt zum Film Flash Gordon passt …

Für die Playlist danach haben wir den campy Space Sound von Queen um weitere Küntlerinnen und Künstler ergänzt, die schon einmal ihre ganz eigene Space Opera aufgemacht haben – wie im Falle der Flaming Lips, David Bowie, Janelle Monáe, des Metal-Musikers Devin Townsend oder natürlich bei Daft Punk. Dazu gibt offensichtlich Flash Gordon-inspiriertes sowie musikalische und lyrische Erkundungen der Weiten des Alls, wie sie Sun Ra, Parliament, Jamiroquai und in jüngeren Zeit Muse und Jon Hopkins unternommen haben.

Filme zu diesem Thema

Kategorien

Arthaus Stores

Social Media