Tarantino in Berlin: Mit Leidenschaft dabei

Quentin Tarantino präsentiert seinen neuen Film bei der Deutschlandpremiere in Berlin – mit im Gepäck Hauptdarsteller Brad Pitt, Leonardo Di Caprio und Margot Robbie

Filmgeschichten 02. August 2019

Roter Teppich, aufgeregte Fans und Menschenmengen am Sony Center – nichts anderes erwartet man, wenn der Meister persönlich, Quentin Tarantino, seinen neuen Film Once upon a time… in Hollywood präsentiert. Und auch bei seinem neunten (und wahrscheinlich vorletzten) Film ist Tarantino noch immer mit Leidenschaft dabei. Während Brad Pitt, Leonardo DiCaprio und vor allem die wundervolle Margot Robbie für Glamour und Hollywoodflair sorgen, versprüht Tarantino pure, diebische Freude darüber, sein Herzensprojekt über das Hollywood der 1960er Jahre präsentieren zu können.

© © 2019 Sony Pictures Entertainment Deutschland GmbH / Sebastian Reuter

Der schönste Moment sei für ihn, den Film mit Publikum zu sehen, verriet Tarantino. Once upon a time… in Hollywood habe er allein in der Startwoche 14 Mal in verschiedenen Kinos gesehen, verteilt über ganz LA.
Und so zeigt sich, dass auch ein Quentin Tarantino am Ende des Tages allem voran noch immer eines ist: ein Liebhaber, der sich mit Leidenschaft und Herzblut dem Film verschrieben hat, der das Rauschen des Projektors im Kinosaal ebenso liebt wie die Atmosphäre am Filmset.

Einer von uns eben.

Und wer Once upon a time… in Hollywood gesehen hat, wird daran niemals wieder zweifeln.

Quentin Tarantino auf dem Roten Teppich © © 2019 Sony Pictures Entertainment Deutschland GmbH / Brian Dowling

JS

Filme zu diesem Thema

Weitere Artikel zum Thema

    Cary Grant: Erinnerungen eines Gentlemans

    Wir kennen ihn aus Filmen wie Unternehmen Petticoat, Indiskret und Charade, vereint in der Cary Grant Gentleman Collection. Seine eigene Aufzeichnungen verraten, dass sich hinter dem strahlenden Lächeln und dem geschliffenen Spiel des Gentlemans ein ganz normaler Mensch mit alltäglichen Sorgen verbarg.

    Daphne du Maurier: Zwischen Cornwall und Venedig

    Nicolas Roegs moderner Klassiker Wenn die Gondeln Trauer tragen basiert auf einer Geschichte von Daphne du Maurier – ebenso wie Hitchcocks Rebecca und Die Vögel .

    Top 5: Der letzte Kaiser schreibt Geschichte(n)

    Das faszinierende Epos über den letzten Kaiser Chinas von Bernardo Bertolucci ist einer jener besonderen Filme, die wirklich jeden Rahmen sprengen.

    Kategorien

    Arthaus Stores

    Social Media