Bild zu The Wrestler

The Wrestler

Cover zu The Wrestler
Inhalt
weitere Infos

Einst war Randy „The Ram“ Robinson ein gefeierter Wrestler, doch der Preis dieses Ruhms war hoch: Der Star von einst ist ein Wrack. Nach einem Herzanfall erkennt Randy endlich seine Grenzen. Er nimmt Kontakt zu seiner Tochter Stephanie auf, findet in der Stripperin Cassidy eine Seelengefährtin und wagt die ersten Schritte in ein gewöhnliches Berufsleben. Doch Wrestling ist mehr als ein Job, es ist Schicksal ...

Mit The Wrestler begeisterte Regie-Wunderkind Darren Aronofsky (Requiem for a Dream) die Festivalgänger von Venedig 2008 so nachhaltig, dass er den Goldenen Löwen erhielt. Das aufregende Comeback von Mickey Rourke ist schon jetzt ein moderner Klassiker über Liebe, Einsamkeit und die Verlockungen der großen Bühne. In weiteren Rollen überzeugen Evan Rachel Wood (Dreizehn) und Marisa Tomei (Was Frauen wollen). Für ihr herausragendes Spiel wurden Rourke und Tomei mit Oscar®-Nominierungen belohnt. Mickey Rourke wurde für seine Rolle außerdem mit einem Golden Globe ausgezeichnet. Rocklegende Bruce Springsteen erhielt die Trophäe für den Besten Titelsong.

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 2008
Genre: Action, Drama, Sport
Lauflänge ca. 105 min.
FSK 16

Cast & Crew

Darsteller: Mickey Rourke, Marisa Tomei, Evan Rachel Wood, Mark Margolis
Regie: Darren Aronofsky
Drehbuch: Robert D. Siegel
Kamera: Maryse Alberti
Produktion: Darren Aronofsky, Scott Franklin

DVD oder Blu-ray kaufen

  • DVD-Cover The Wrestler

    DVD Steelbox 1er
    The Wrestler

    Cover zu The Wrestler

    The Wrestler

    SteelBook Collection

    DVD Steelbox 1er im Handel und als VoD seit 19.01.12

    Extras

    Making of, Interview mit Mickey Rourke, Trailer

    Technische Angaben

    Bild: 2,35:1 (anamorph)
    Sprachen/Ton: Deutsch, Englisch (5.1 Dolby Digital), Deutsch Stereo Dolby Digital
    Untertitel: Deutsch

    Angaben zum Vertrieb

    Bst.-Nr. 503871, EAN 4006680062471

  • DVD-Cover The Wrestler

    DVD
    The Wrestler

    Cover zu The Wrestler

    The Wrestler

    DVD im Handel und als VoD seit 04.09.09

    Extras

    Making of, Interview mit Mickey Rourke, Wendecover

    Technische Angaben

    Bild: 2,35:1 (anamorph)
    Sprachen/Ton: Deutsch, Englisch (5.1 Dolby Digital), Deutsch (2.0 Dolby Digital)
    Untertitel: Deutsch

    Angaben zum Vertrieb

    Bst.-Nr. 502466, EAN 4006680048284

  • Blu-ray-Cover The Wrestler

    Blu-ray
    The Wrestler

    Cover zu The Wrestler

    The Wrestler

    Blu-ray

    Blu-ray im Handel und als VoD seit 04.09.09

    Extras

    Making of; Interview mit Mickey Rourke; Trailer; Wendecover

    Technische Angaben

    Bild: 2,35:1, Auflösung 1080/24p FULL HD
    Sprachen/Ton: Deutsch, Englisch (5.1 DTS-HD Master Audio), Deutsch (Stereo Dolby Digital)
    Untertitel: Deutsch

    Angaben zum Vertrieb

    Bst.-Nr. 502474, EAN 4006680048369

  • DVD-Cover Darren Aronofsky Arthaus Close-Up

    Darren Aronofsky Arthaus Close-Up

    Zur Box

Digital kaufen oder leihen

ARTHAUS+

Trailer

Video kann aufgrund der gewählten Cookie-Einstellungen nicht gezeigt werden.

Bildergalerie

    Bild zu Typisch Zwilling! Was über Natalie Portman in den Sternen steht

    Typisch Zwilling! Was über Natalie Portman in den Sternen steht

    Am 9. Juni wird Natalie Portman 40 Jahre alt. Kaum zu glauben! Wir lesen nicht aus Händen. Aber die ARTHAUS-Astro-Redaktion gratuliert mal wieder mit einer besonderen Expertise.

    Bild zu Top 5: American Independent Cinema – der Wildwuchs vor den Toren Hollywoods

    Top 5: American Independent Cinema – der Wildwuchs vor den Toren Hollywoods

    Viele Regisseure, die mit dem starken Willen "independent" zu agieren und zu erzählen in ihre Karrieren starteten, gehören inzwischen zum offiziellen Kanon der Filmgeschichte. Wir stellen fünf tolle Filme des American Independent Cinema vor.

    Bild zu Top 5: Filme auf Freud – Surrealismus im Kino

    Top 5: Filme auf Freud – Surrealismus im Kino

    Das Unterbewusstsein auf die große Leinwand zu bringen – das war das Ziel des surrealistischen Kinos. Regisseure wie Luis Buñuel, Federico Fellini, David Lynch und später David Cronenberg oder Darren Aronofsky zeigten uns dabei Dinge, die man so noch nicht gesehen hatte. Bei allen genannten konnte man sicher sein: Sie hatten Sigmund Freuds Psychoanalyse im Buchregal und im Sinn.

    Das könnte Ihnen auch gefallen

    Arthaus Stores

    Social Media