Detailsuche

Bild zu Was man von hier aus sehen kann

Was man von hier aus sehen kann

Drama
Deutschland 2022
Regie: Aron Lehmann

Cover zu Was man von hier aus sehen kann

Luise (Luna Wedler) ist bei ihrer Großmutter Selma (Corinna Harfouch) in einem abgelegenen Dorf im Westerwald aufgewachsen. Selma hat eine besondere Gabe, denn sie kann den Tod voraussehen. Immer, wenn ihr im Traum ein Okapi erscheint, stirbt am nächsten Tag jemand im Ort. Unklar ist allerdings, wen es treffen wird. Den Optiker (Karl Markovics), der mit inneren Stimmen kämpft und heimlich Selma liebt oder Martins Vater, den zornigen Palm (Peter Schneider), der immer wütend und betrunken ist? Die abergläubische Elsbeth (Hansi Jochmann), die buddhistischen Mönche in ihrem Haus beherbergt, Luises Mutter, Blumenladenbesitzerin Astrid (Katja Studt), die ein Verhältnis mit dem Eiscafé-Besitzer Alberto (Jasin Challah) hat oder die schlecht gelaunte Marlies (Rosalie Thomass)? Das ganze Dorf hält sich bereit: letzte Vorbereitungen werden getroffen, Geheimnisse enthüllt, Geständnisse gemacht, Liebe erklärt…

Begeben Sie sich auf die Reise in ein Dörfchen im Westerwald, in dem alles auf wundersame Weise zusammenhängt und sich die großen Themen des Lebens im Kleinen wiederfinden. Regisseur Aron Lehmann ("Das schönste Mädchen der Welt") hat Mariana Lekys wunderbaren Bestsellerroman über ein Dorf in der Provinz und seine skurril-liebenswerten Bewohner für die große Leinwand inszeniert. Die einzigartige Dorfgemeinschaft mit ihren warmherzig gezeichneten Charakteren wird durch ein wunderbares Schauspiel-Ensemble auf der Leinwand zum Leben erweckt: An der Seite von Corinna Harfouch ("Lara", "Was bleibt") als Großmutter Selma ist Luna Wedler ("Dem Horizont so nah", "Das schönste Mädchen der Welt") als Luise zu sehen sowie Karl Markovics ("Résistance – Widerstand", "Die Fälscher") als Optiker. In weiteren Rollen spielen Rosalie Thomass ("Die Känguru-Chroniken", "Eine ganz heiße Nummer"), Benjamin Radjaipour ("Futur Drei") und Peter Schneider ("Dark", "Gundermann", "Systemsprenger").

Cast & Crew

Darsteller: Corinna Harfouch, Luna Wedler, Karl Markovics, Rosalie Thomass
Regie: Aron Lehmann
Drehbuch: Aron Lehmann

Weitere Infos

Kinostart: 29.12.22
Originaltitel: Was man von hier aus sehen kann
Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr: 2022
Genre: Drama
Lauflänge ca. 109 Minuten

Kinofinder

Vorführungen in Ihrer Nähe

Was man von hier aus sehen kann

  • 30.11.
  • 01.12.
  • 02.12.
  • 03.12.
  • 04.12.
  • 05.12.
  • 06.12.

Gronau – Cinetech

48599 Gronau, Mühlenmathe 37, Telefon 02562/4555

  • 19:30

DVD & Blu-ray

Cover zu Was man von hier aus sehen kann

Blu-ray

Bild: 2,40:1 1080/24p Full HD
Sprachen/Ton: Deutsch (7.1 DTS-HD Master Audio)/ Hörfilmfassung für Sehbehinderte (Stereo DTS-HD Master Audio)
Untertitel: Deutsch für Hörgeschädigte

Cover zu Was man von hier aus sehen kann

Bild: 2,40:1 (anamorph)
Sprachen/Ton: Deutsch (5.1 Dolby Digital) / Hörfilmfassung für Sehbehinderte (Stereo Dolby Digital)
Untertitel: Deutsch für Hörgeschädigte

Digital

Cover zu Was man von hier aus sehen kann

Bildergalerie

Dazu in unserem Magazin

Arthaus Stores

Social Media