Bild zu "Warum brauchen wir gerade heute Vorbilder wie Marie Curie in der Wissenschaft?"

"Warum brauchen wir gerade heute Vorbilder wie Marie Curie in der Wissenschaft?"

Zum Kinostart von Marie Curie - Elemente des Lebens wurde ein hochkarätig besetztes Live-Panel gezeigt. Hier gibt’s die Aufzeichnung.

News 17. Juli 2020

Regisseurin Marjane Satrapi verriet uns im Interview zum Start ihres neuen Kinofilms, wie sehr sie das Leben und die Arbeit der Marie Curie inspiriert hat: "Marie Curie war neben Simone de Beauvoir seit jeher eines meiner großen Vorbilder, da mich meine Mutter von Anfang an zu einer starken, unabhängigen Frau erzogen hat. Ich bin also praktisch mit dieser Person aufgewachsen. Und all die Aspekte, die ich mit ihr Verbinde – ihre Wissenschaft, ihr Liebesleben, ihr Tod – all das gehört zur selben Geschichte rund um diese Frau."

Deshalb wurde der Kinostart Marie Curie - Elemente des Lebens mit einem digitalen Live-Panel eröffnet, das der Frage nachging: "Warum brauchen wir gerade heute Vorbilder wie Marie Curie in der Wissenschaft?" Im Vorfeld war es Fans und Zuschauer*innen möglich per WhatsApp oder per Mail Fragen zu stellen.

Zu Gast waren Jutta Allmendinger, Präsidentin des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung, Maike Röttger, Vorsitzende der Geschäftsführung Plan International Deutschland und Kathrin Valerius vom Karlsruher Institut für Technologie, KIT-Centrum Elementarteilchen- und Astroteilchenphysik (KCETA). Moderiert wurde das Gespräch von Barbara Streidl, Vorstand von Frauenstudien München.

Video kann aufgrund der gewählten Cookie-Einstellungen nicht gezeigt werden.

Filme zu diesem Thema

Arthaus Stores

Social Media