Bild zu Belle de Jour - Die Schöne des Tages

Belle de Jour - Die Schöne des Tages

Cover zu Belle de Jour - Die Schöne des Tages
Inhalt
weitere Infos

Unfähig mit ihrem Mann Pierre sexuelle Zärtlichkeit auszutauschen, findet die junge Hausfrau Séverine Lust und Leidenschaft in Tagträumen über BDSM, Bondage und Demütigung. Als sie von einem Bekannten die Adresse eines Edelbordells erfährt, ist ihr Interesse geweckt. Nach kurzem Zögern beginnt sie dort regelmäßig tagsüber Freier zu empfangen. Einer ihrer Kunden entwickelt eine obsessive Liebe für „Belle de jour“. Er ist überzeugt davon, dass nur Séverines Ehemann zwischen dem Glück zu zweit steht – und ist bereit alles zu tun, um mit ihr zusammen zu sein.

In seinem kommerziell erfolgreichsten Werk richtet Luis Buñuel seinen Blick einmal mehr hinter die Fassaden des großbürgerlichen Milieus und dessen sexuelle Perversionen. In nicht eindeutig voneinander zu trennenden Wirklichkeits- und Traumsequenzen glänzt Catherine Deneuve als »Belle de Jour«.

Originaltitel: Belle de Jour
Produktionsland: Frankreich / Italien
Produktionsjahr: 1967
Genre: Drama, Erotik
Lauflänge ca. 97 min.
FSK 16

Cast & Crew

Darsteller: Catherine Deneuve, Michel Piccoli, Jean Sorel
Regie: Luis Buñuel
Drehbuch: Luis Buñuel, Jean-Claude Carrière
Kamera: Sacha Vierny
Produktion: Robert Hakim, Raymond Hakim, Luis Buñuel

DVD oder Blu-ray kaufen

  • DVD-Cover Belle de Jour - Die Schöne des Tages

    DVD Doppel
    Belle de Jour - Die Schöne des Tages

    Cover zu Belle de Jour - Die Schöne des Tages

    Belle de Jour - Die Schöne des Tages

    50th Anniversary Edition

    DVD Doppel im Handel seit 07.09.17

    Extras

    Masterclass über Luis Buñuel mit Diego Buñuel und Jean-Claude Carrière, Audiokommentar von Prof. Peter W. Evans (Filmwissenschaftler), Interview mit Jean-Claude Carrière, „Das letzte Drehbuch – Erinnerungen an Luis Buñuel“, „Die Geschichte einer Perversion oder Emanzipation?“ – Interview mit einem Sextherapeuten, Booklet, Trailer

    Technische Angaben

    Bild: 1,66:1 anamorph
    Sprachen/Ton: Deutsch (Mono Dolby Digital), Englisch (Mono Dolby Digital), Französisch (Mono Dolby Digital)
    Untertitel: Deutsch, Englisch, Französisch

    Angaben zum Vertrieb

    Bst.-Nr. 506198, EAN 4006680085753

  • Blu-ray-Cover Belle de Jour - Die Schöne des Tages

    Blu-ray
    Belle de Jour - Die Schöne des Tages

    Cover zu Belle de Jour - Die Schöne des Tages

    Belle de Jour - Die Schöne des Tages

    50th Anniversary Edition / Blu-ray

    Blu-ray im Handel seit 07.09.17

    Extras

    Masterclass über Luis Buñuel mit Diego Buñuel und Jean-Claude Carrière, Audiokommentar von Prof. Peter W. Evans (Filmwissenschaftler), Interview mit Jean-Claude Carrière, „Das letzte Drehbuch – Erinnerungen an Luis Buñuel“, „Die Geschichte einer Perversion oder Emanzipation?“ – Interview mit einem Sextherapeuten, Booklet, Trailer

    Technische Angaben

    Bild: 1,66:1 1080/24p Full HD
    Sprachen/Ton: Französisch (Mono DTS-HD Master Audio), Deutsch (Mono DTS-HD Master Audio), Englisch (Mono DTS-HD Master Audio)
    Untertitel: Deutsch, Englisch, Französisch

    Angaben zum Vertrieb

    Bst.-Nr. 506199, EAN 4006680085760

  • Blu-ray-Cover Luis Bunuel

    Luis Bunuel

    Zur Box
  • DVD-Cover Luis Bunuel Edition

    Luis Bunuel Edition

    Zur Box

Digital kaufen oder leihen

ARTHAUS+

Trailer

Video kann aufgrund der gewählten Cookie-Einstellungen nicht gezeigt werden.

Bildergalerie

    Bild zu Top 5 Roadmovies: Neben den Straßen

    Top 5 Roadmovies: Neben den Straßen

    In unserer Themenreihe widmen wir uns diesmal dem Roadmovie. Wir haben fünf Empfehlungen rausgesucht, die vielleicht ein wenig Weite, Sehnsucht und Fahrtwind in diese seltsamen Zeiten bringen.

    Bild zu Romy Schneider: Geschichten erzählen, ohne zu lügen

    Romy Schneider: Geschichten erzählen, ohne zu lügen

    Claude Sautets Die Dinge des Lebens gehört zu den vielen Filmklassikern, in denen Romy Schneider glänzte. Emily Atefs 3 Tage in Quiberon erzählt von einem außergewöhnlich intimen Interview der Schauspielerin.

    Bild zu Von Übelkeit, Schande und Hirntod: Ausuferungen der Filmkritik

    Von Übelkeit, Schande und Hirntod: Ausuferungen der Filmkritik

    So wie es die Kunstfreiheit Filmemacher*innen erlaubt, Bewegtbilder nach ihrer Vision auf die Leinwand zu bringen, erlaubt es die Meinungsfreiheit Filmkritiker*innen, diese Werke in jedweder Form zu beurteilen – was unweigerlich zu Herabwürdigungen der extremen Art führen kann. Ein Blick auf drei historische Beispiele.

    Das könnte Ihnen auch gefallen

    Arthaus Stores

    Social Media