Was macht eigentlich... die Crew von Amores Perros?

Für das Kernteam von Amores Perros entwickelte sich der Film nach seinen Nominierungen beim Golden Globe und bei den Oscars zu einem perfekten Karrieresprungbrett. Frei nach der beliebten Rubrik "Was macht eigentlich...?" aus dem Magazin "Stern" werfen wir einen kleinen Blick auf den weiteren Verlauf dieser Karrieren, von denen einige noch einen Weile mit Iñárritus Wegen verbunden waren.

Filmgeschichten 03. April 2020

Regisseur Alejandro González Iñárritu

Neben John Ford und Joseph L. Mankiewicz ist Iñárritu der einzige Regisseur, der bei aufeinander folgenden Oscarverleihungen einen Preis gewonnen hat: Für Birdman gab es "Beste Regie" und "Bester Film", für The Revenant im Jahr drauf "Beste Regie". Nach Amores Perres zog Iñárritu nach Los Angeles und komplettierte mit 21 Gramm und Babel seine Trilogie zum Oberthema Gewalt, Tod und menschliche Abgründe – wobei diese auch durch die meisten seiner späteren Filme geistern. Jüngste Berichte, zum Beispiel bei den Kolleg*innen von "Collider", legen nahe, dass Iñárritu gerade mit Kameramann Bradford Young (Arrival, Solo: A Star Wars Story, Selma) an einem neuen Projekt arbeitet. Die beiden wurden vor einigen Wochen beim Besichtigen potentieller Film-Locations gesichtet – und zwar erneut in Mexico Stadt, wo sie sich zum Beispiel das Schloss Chapultepec anschauten.

Drehbuchautor Guillermo Arriaga

Schon vor seiner Zusammenarbeit mit Iñárritu war Arriaga durch Romane wie "Der süße Duft des Todes" ein angesehener Literat. Eigentlich wollten Iñárritu und er elf Kurzfilme über die Widersprüchlichkeiten von Mexiko-Stadt drehen. Aus der Idee entstand schließlich Amores Perros. Arriaga schrieb auch 21 Gramm und Babel in enger Kooperation mit Iñárritu – bei Babel jedoch kam es zum Zerwürfnis der beiden und Arriaga musste vom Set und später von der Premiere in Cannes fernbleiben. Sein eigenes Regiedebüt erfolgte 2008 mit dem Spielfilm Auf brennender Erde. 2018 als Hardcover und kürzlich als Taschenbuch erschien Arriagas letzter Roman "Der Wilde" in deutscher Übersetzung. Eine Geschichte, die in die Ghettos und auf die Dächer von Mexico Stadt führt und fast wie die Essenz seines Werkes wirkt. Unser ausführliches Portrait könnt ihr hier bei uns lesen. Und hier gibt es noch ein schönes Videoportrait über Autor und Buch von den Kolleg*innen von Titel, Thesen, Temperamente.

Guillermo Arriaga

Darsteller Emilio Echevarría (El Chivo)

Für viele Fans von Amores Perros ist seine Darstellung des El Chivo das Herzstück des Films. Echevarría spielte kurz danach in Y tu mamá también von Alfonso Cuarón – übrigens wieder an der Seite von Gael García Bernal. 2002 ergatterte er eine Nebenrolle in dem James-Bond-Film Stirb an einem anderen Tag. Auch in Iñárritus Babel ist Echevarría zu sehen. Und es gibt eine weitere Verbindung zur Amores Perros-Familie: Er spielt eine der Hauptrollen in El Búfalo de la Noche, der Verfilmung eines Romans von Guillermo Arriaga.

© � Amores Perros � 2000 Altavista Films S.A. de C.V. / Z Film S.A. de C.V.,M�xico. All Rights Reserved.

Darsteller Gael García Bernal (Octavio)

Der Sohn einen Schauspielerpaares spielte schon im Teenager-Alter in diversen TV-Produktionen. Für seine erste Kinorolle als Octavio brach er sein Studium an der Central School of Speech and Drama in London ab – obwohl er der erste mexikanische Schauspieler war, der dort angenommen wurde. Trotzdem ein guter Move, denn Bernal war danach zum Beispiel in Babel, Y Tu Mamá También, Die Stadt der Blinden, Die Reise des jungen Ché und The Limits Of Control zu sehen. Außerdem sprach er im Spanischen die Hauptrolle des tollen Animationsfilm Coco – Lebendiger als das Leben.

© � Amores Perros � 2000 Altavista Films S.A. de C.V. / Z Film S.A. de C.V.,M�xico. All Rights Reserved.

Darstellerin Goya Toledo (Valeria)

Die spanische Schauspielerin, die zuvor tatsächlich – wie ihr Filmcharakter Valeria – als Fotomodell arbeitete, entschied sich bewusst gegen eine internationale Karriere, obwohl sie schon kurz nach Amores Perros diverse Angebote aus den USA vorliegen hatte. Sie ist bis heute eine im spanischsprachigen Raum hoch geschätzte und preisgekrönte Darstellerin, die bisher in über 30 Film- und Fernsehproduktionen mitgewirkt hat.

Kameramann Rodrigo Prieto

Auch für den Kameramann, der Amores Perros mit seiner außergewöhnlichen Bildsprache und Lichtsetzung prägte, war dieser Film die Eintrittskarte in eine internationale Karriere. Ähnlich wie Iñárritu zog er nach dem Dreh nach Los Angeles und wirkte ab da in Produktionen wie dem Eminem-Biopic 8 Mile, Spike Lees 25 Stunden und einer Fidel-Castro-Doku von Oliver Stone mit. Prieto war auch an 21 Gramm und Babel beteiligt und führte die Kamera bei Meisterwerken Brokeback Mountain, The Wolf Of Wall Street und The Irishman. Für letztgenannten war er in diesem Jahr in der Kategorie "Beste Kamera" nominiert, ging aber leer aus.

DK

Filme zu diesem Thema

Weitere Artikel zum Thema

    Tom Schilling über Lara und das Streben nach Perfektion

    Jan-Ole Gerster und Tom Schilling feierten mit Oh Boy schon einen Riesenerfolg. Lara kam ebenfalls sensationell gut an – bei Kritik und Publikum. Wir haben mit Tom Schilling über seine Rolle in Gersters spannungsgeladenen Mutter-Sohn-Thriller gesprochen, der jetzt auf DVD, Blu-ray und als Video on Demand erhältlich ist.

    Aus unseren Schatzkisten: Herzog, Coppola, Fassbinder und die Krisenbewältigung

    Im Bonusmaterial der ARTHAUS-Veröffentlichungen für Ihr Heimkino finden sich manche Perlen. Zum Beispiel faszinierende Dokus zur Arbeitsweise von Werner Herzog, Rainer Werner Fassbinder und Francis Ford Coppola. Höchste Zeit, sich drei dieser Schätzchen mal genauer anzusehen.

    360°: Mit GEO die Welt ins Wohnzimmer holen

    Dank dieser Reportagen sammeln Sie weltweit Erfahrungen und machen viele neue Entdeckungen – sogar auf der heimischen Couch. Besser geht es gerade nicht. Jede Edition enthält mehrere Folgen zum jeweiligen Thema im Zeit vertreibenden 2er-Schuber.

    Kategorien

    Arthaus Stores

    Social Media