Die Playlist danach: Liebe 1962

Man kennt das: Der Film ist vorbei, die Stimmung bleibt. Genau für diese Momente hat unsere Redaktion die passenden Songs zusammengestellt. Diesmal streifen wir mit einem Liebespaar durch Rom und lauschen den Lovesongs des Radios.

Listen, Listen, Listen 03. September 2019

Liebe 1962, im Original L’eclisse, von Michelangelo Antonioni ist immer noch ein faszinierendes, hypnotisches Meisterwerk. An der Seite des Paares Vittoria (Monica Vitti) und Piero (Alain Delon), streifen wir in streng inszenierten Bildern und Stimmungen durch das Rom des Jahres 1962 – und lernen, dass echte, tiefe Liebe damals auch ohne Tinder & Co. nicht leicht zu kriegen war.

Die italienisch-französische Produktion lebt neben ihrer artifiziellen Bildsprache auch von den oft wie hingetupft klingenden Soundtrackkompositionen von Giovanni Fusco. Für unsere "Playlist danach" haben wir die schönsten von ihnen natürlich erhalten, aber wir vermischen sie mit Lovesongs, die im Jahre 1962 in den Charts und Herzen der Menschen waren.

Filme zu diesem Thema

Weitere Artikel zum Thema

    Top 5: Die Spleens der Filmemacher

    Von Tarantinos Fußfetisch über Hitchcocks Cameo-Auftritte bis zu Fassbinders Mutterliebe…die kunstvollsten Macken der Filmwelt.

    Eine Liebeserklärung in Bildern

    Paul und die Schule des Lebens: Über die Leidenschaften des Nicolas Vanier

    Top 5: Fellinis Fans und Freunde

    Der italienische Regisseur gilt zu Recht als einer der Größten seines Faches. Wir werfen einen Blick auf die bekanntesten Fans und Freunde Federico Fellinis und ihre Meinung über ihn.

    Kategorien

    Arthaus Stores

    Social Media