Top 5: Die besten Filme über den Sommer

Man kann drüber streiten, ob Sommerfilme besser im Winter funktionieren oder an heißen Juni-Tagen wie diesen, die Qualität unserer Top 5 ist hingegen bitte nicht anzuzweifeln.

Listen, Listen, Listen 25. Juni 2019

1. Sommer

Die Filmografie des Éric Rohmer würde fast eine eigene Top 5 der besten Sommerfilme hergeben. Man verzeihe also, dass wir hier nur stellvertretend den schönsten und sommerlichsten nennen (sorry, Pauline). Sommer ist Teil von Rohmers "Erzählungen der vier Jahreszeiten" und filmt die Irrwege des jungen Gaspard (Melvil Poupaud), der den Sommer in Dinard in der Bretagne verbringt und sich nicht zwischen Margot, Solène, Léna oder dem Alleinsein entscheiden kann. Hach, wer will denn bitte nicht noch einmal so jung, so schön, so antriebslos, so pathetisch, so verliebt und so sprunghaft sein, wie man nur im Sommer nach der Schule und vor dem Studium sein darf!

2. O Brother, Where Art Thou?

Wer denkt, 35 Grad in einer deutschen Großstadt seien kaum zu ertragen, der kann sich an diesem Klassiker der Coen-Brüder abkühlen. Schweißtreibender als im Sommer des Jahres 1937 im Staate Mississippi ist es hierzulande nämlich längst nicht. Und so trocken wie der Humor der Odyssee um Ulysses Everett McGill, Pete Hogwallop und Delmar O’Donnell ist der Boden hier auch nicht. Wir empfehlen, sich diesen gut gealterten Kultfilm bei einem Südstaaten-Whiskey auf Eis reinzuziehen und danach noch eine Weile den tollen Soundtrack von T Bone Burnett auf knisterndem Vinyl zu hören.

3. Die Ferien des Monsieur Hulot

Wir reisen nochmal in die Bretagne und zwar diesmal nach Saint-Marc-sur-Mer, wo man sich auch heute noch an die Seite des Protagonisten dieses Films stellen kann: Monsieur Hulot, gespielt und erdacht von Jacques Tati, steht dort nämlich tatsächlich als Skulptur am Strand und ist als Fotomotiv ebenso beliebt wie in diesem, seinem ersten Film. Hulot spricht nicht wirklich (er sagt nur hin und wieder seinen Namen), scharwenzelt und tolpatscht sich von einem sommerlichen Missgeschick zum nächsten und rührt trotzdem das Herz. In Verbindung mit dem smoothen Piano-Jazz-Soundtrack von Alain Romans, macht dieser Film selbst dann noch den Kopf frei, wenn die schwülen Temperaturen ihn im Schwitzkasten haben.

4. A Bigger Splash

Der Thriller des Italieners Luca Guadagnino aus dem Jahr 2015 basiert in Teilen auf Der Swimmingpool mit Alain Delon und Romy Schneider. Guadagnino bringt die Geschichte in die Jetztzeit und lässt uns ein paar schwül-dramatische Tage in einer italienischen Villa verbringen, wo Musikerin Marianne und ihr Liebhaber Paul den Sommer verbringen wollen. Sie erholt sich von einer Stimmband-OP, er von einer harten Entziehungskur. In diese Idylle platzen Ex-Marianne-Manager und -Lover Harry und dessen lasziv auftretende Tochter. Wie die Geschichte ausgeht, verraten wir hier nicht, aber soviel sei gesagt: Der Film funktioniert mindestens für all jene, die mal einen Sommer mit einer vermeintlich befreundeten Nachbarsfamilie in einem Ferienhaus verbrachten, und sich danach nix mehr zu sagen hatten (oder sich an die Gurgel gegangen ist).

5. Kings Of Summer

Leider irgendwie immer noch ein Geheimtipp, aber für uns die perfekte Mischung aus Coming of Age und Sommerfilm. So gut wie Regisseur Jordan Vogt-Roberts in Kings Of Summer hat das vielleicht nur Rob Reiner bei Stand By Me – Das Geheimnis eines Sommers hinbekommen. Die Könige für einen Sommer sind die amerikanischen Teenager Joe, Patrick und Biaggio, die beschließen, den nervenden Eltern, Lehrern und falschen Freunden den Rücken zu kehren und sich im Wald selbst zu versorgen. Wir finden: Der perfekte Film, um sich noch einmal in die Zeit der Sommerferien auf dem Land zurückzuversetzen und über alte Schulfreunde nachzudenken.

Filme zu diesem Thema

Weitere Artikel zum Thema

    Eine Ode an das Gelaber der 90er

    Kevin Smith, Quentin Tarantino, Richard Linklater und Paul Auster (mit Wayne Wang) ertränkten unsere Jugend in wundervollen, nerdigen, dämlichen, intelligenten, versauten, deepen Wortfluten. Eine Erinnerung.

    Die Playlist danach: Tarantino

    Man kennt das: Der Film ist vorbei, die Stimmung bleibt. Genau für diese Momente hat unsere Redaktion die passenden Songs zusammengestellt. Diesmal spielbar nach Once Upon A Time In Hollywood und jedem anderen Tarantino-Film…

    Wim Wenders im Video-Interview über Kino und (E)motion

    Wie aufregend wäre es, wenn man in Filmen herumspazieren könnte! Wim Wenders’ fantastische kinematografische Installation in Paris machte diesen Traum wahr. Im ehrwürdigen Grand Palais konnte man sogar durch sein Gesamtkunstwerk laufen…

    Kategorien

    Arthaus Stores

    Social Media