Bild zu Wintermärchen

Wintermärchen

Cover zu Wintermärchen
Inhalt
weitere Infos

Charles und Felice erleben eine zauberhafte, sinnliche Urlaubsromanze, doch aufgrund eines Versehens beim Austausch der Adressen verlieren sich die beiden aus den Augen. Fünf Jahre später, im winterlichen Paris, hat Felice von Charles nichts weiter als eine Tochter und sehnsüchtige Erinnerungen. Zwar hält sie sich mir ihrem Chef Maxence und dem Bibliothekar Loic gleich zwei Liebhaber, doch ihr wahres Glück scheint unwiederbringlich verloren. Als Maxence ihr einen Heiratsantrag macht, muss Felice sich endlich entscheiden ...

Wintermärchen ist der zweite Teil von Rohmers Vierjahreszeiten-Zyklus.

Originaltitel: Conte d’hiver
Produktionsland: Frankreich
Produktionsjahr: 1992
Genre: Romance
Lauflänge ca. 109 min.
FSK 6

Cast & Crew

Darsteller: Charlotte Véry, Frédéric van den Driessche, Hervé Furic, Michel Voletti
Regie: Éric Rohmer
Drehbuch: Éric Rohmer
Kamera: Luc Pagès
Produktion: Margaret Ménégoz

DVD oder Blu-ray kaufen

  • DVD-Cover Eric Rohmer – Erzählungen der vier Jahreszeiten

    Eric Rohmer – Erzählungen der vier Jahreszeiten

    Zur Box

Digital kaufen oder leihen

Bildergalerie

    Bild zu ARTHAUS+ im April: Cineastische Frühlingsgefühle und jede Menge Filmdates

    ARTHAUS+ im April: Cineastische Frühlingsgefühle und jede Menge Filmdates

    Der April bringt uns zahlreiche moderne Klassiker wie Rohmers Claires Knie, die bald im umfangreichen Programm der ARTHAUS+-Channels auf Amazon Prime und Apple TV laufen.

    Bild zu Neu bei ARTHAUS+: Grünes Leuchten, Stolz und das süße Leben

    Neu bei ARTHAUS+: Grünes Leuchten, Stolz und das süße Leben

    Auf unseren Channels von ARTHAUS+ bei Amazon Prime und Apple TV gibt es schon jetzt über 250 Filme und Serien aus allen möglichen Genres. Und es werden immer mehr. Jetzt neu: Das grüne Leuchten, Stolz und Vorurteil, La Dolce Vita – Das süße Leben, Lara, Die Nacht der lebenden Toten und Die Säulen der Erde.

    Bild zu Top 5: Filme gegen die Besinnlichkeit

    Top 5: Filme gegen die Besinnlichkeit

    Es ist völlig okay, Weihnachten zu hassen und die Besinnlichkeit heuchlerisch zu finden. Für all diese Menschen haben wir die perfekte Watchlist zusammengestellt. Mord, Drama und Totschlag, statt Friede, Freude, Weihnachtskuchen.

    Das könnte Ihnen auch gefallen

    Arthaus Stores

    Social Media