Bild zu Götter der Pest

Götter der Pest

Cover zu Götter der Pest
Inhalt
weitere Infos

Franz Walsch wird nach langer Haft aus dem Gefängnis entlassen, doch das Leben in Freiheit bringt ihm nicht die erhoffte Erfüllung. Seine Freundin Joanna, die in einem Nachtclub singt, bedeutet ihm nichts mehr. Emotionslos und gleichgültig fristet er ein Dasein in Stumpfsinnigkeit, das ihn erneut auf die schiefe Bahn lenkt. Schon plant er einen neuen Überfall ...

Fassbinders sehr persönliche Interpretation des französischen und amerikanischen Gangsterfilms wurde zweifach beim Bundesfilmpreis 1970 ausgezeichnet, mit dem Filmband in Gold für Darstellerische Leistungen und die Beste Kamera!

Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr: 1969
Genre: Drama, Krimi
Lauflänge ca. 88 min.
FSK 16

Cast & Crew

Darsteller: Harry Baer, Hanna Schygulla, Günther Kaufmann, Margarethe von Trotta
Regie: Rainer Werner Fassbinder
Drehbuch: Rainer Werner Fassbinder
Kamera: Dietrich Lohmann
Produktion: Rainer Werner Fassbinder, Michael Fengler

DVD oder Blu-ray kaufen

  • DVD-Cover Götter der Pest

    DVD
    Götter der Pest

    Cover zu Götter der Pest

    Götter der Pest

    DVD im Handel seit 06.07.07

    Extras

    Interview mit Dietrich Lohmann; Biografie R. W. Fassbinder

    Technische Angaben

    Bild: 1,33:1
    Sprachen/Ton: Deutsch (Mono Dolby Digital)

    Angaben zum Vertrieb

    Bst.-Nr. 501680, EAN 4006680040226

Digital kaufen oder leihen

Bildergalerie

    Bild zu Filmverlag der Autoren: Mut zum Risiko

    Filmverlag der Autoren: Mut zum Risiko

    Vor 50 Jahren unterzeichneten 13 Filmemacher den Gesellschaftervertrag des Filmverlags der Autoren. Ein historischer Moment eines legendären Schöpfungsprozesses. Durch ihn entstanden zahlreiche Autorenfilme, die bis heute zu den herausragenden Werken der deutschen Filmgeschichte zählen.

    Bild zu Top 5: Klassiker aus dem Filmverlag der Autoren

    Top 5: Klassiker aus dem Filmverlag der Autoren

    In dieser Woche jährt sich die Gründung des Filmverlags der Autoren zum 50. Mal – ein historischer Vorgang, bei dem 13 Filmemacher beschlossen, Produktion, Rechteverwaltung und Vertrieb eigener Filme gemeinsam zu organisieren. Wir blicken auf fünf Filme dieser Ära, die man unbedingt kennen sollte und stellen sie mit einer Stimme aus ihrer Zeit vor.

    Bild zu Angst essen Seele auf: Wie Rainer Werner Fassbinder einmal versuchte, den Deutschen ihren Rassismus auszutreiben

    Angst essen Seele auf: Wie Rainer Werner Fassbinder einmal versuchte, den Deutschen ihren Rassismus auszutreiben

    Nicht nur am Internationalen Tag gegen Rassismus lohnt es sich, noch einmal Angst essen Seele auf zu schauen. Ein Film, der ebenso ergreifend wie politisch ist. Und leider noch immer aktuell. Was vielleicht nicht mehr so wäre, wenn das deutsche Kino Fassbinders Weg gefolgt wäre und sich mit ähnlich emphatischem Blick dieser "Gastarbeiter"-Generation gewidmet hätte …

    Das könnte Ihnen auch gefallen

    Arthaus Stores

    Social Media