Die Playlist danach: Fitzcarraldo

Man kennt das: Der Film ist vorbei, die Stimmung bleibt. Genau für diese Momente hat unsere Redaktion die passenden Songs zusammengestellt. Heute brechen wir auf zum irren Trip ins Amazonasgebiet – mit Werner Herzogs Fitzcarraldo im Sinn und Klaus Kinskis Stimme im Ohr.

Listen, Listen, Listen 27. Juni 2019

Ein Opernhaus im peruanischen Regenwald? Der exzentrische Caruso-Fan Brian Sweeney Fitzgerald ist besessen von dieser Idee. Und er hat noch verrücktere Einfälle. Für die Finanzierung seines Traums plant er Kautschuk-Transporte auf dem Amazonas. Das klingt nicht abwegig? Vielleicht. Aber der von Klaus Kinski gespielte Arienfreund, den die Einheimischen Fitzcarraldo nennen, will mit dem Schiff eine ungewöhnliche Abkürzung nehmen: über einen Berg im Dschungel möchte er es ziehen und auf der anderen Seite wieder zu Wasser lassen.

Die Playlist danach...

Diese krasse Story hat einen noch bemerkenswerteren Hintergrund: Filmemacher Werner Herzog verlangte von sich und hunderten Mitwirkenden, was das Skript von Fitzcarraldo und den Einheimischen im Film verlangte: Das riesige Schiff sollte tatsächlich über den Berg gehievt werden – ganz ohne Tricktechnik. So sind die Songs von Kool & The Gang, Gang Starr, Dave Matthews, Groove Armada und vielen anderen in dieser wilden Playlist nicht nur dem unzähmbaren Temperament Kinskis und der Lust am Unmöglichen gewidmet. Sondern auch seinem "liebsten Feind" Herzog und dessen unbändigem Willen, das monströse Filmprojekt allen Widrigkeiten zum Trotz bis zum Ende durchzuziehen. Das Ergebnis ist noch heute umwerfend. Und hat uns zu einer musikalischen Abenteuerreise inspiriert.

WF

Filme zu diesem Thema

Weitere Artikel zum Thema

    Cary Grant: Erinnerungen eines Gentlemans

    Wir kennen ihn aus Filmen wie Unternehmen Petticoat, Indiskret und Charade, vereint in der Cary Grant Gentleman Collection. Seine eigene Aufzeichnungen verraten, dass sich hinter dem strahlenden Lächeln und dem geschliffenen Spiel des Gentlemans ein ganz normaler Mensch mit alltäglichen Sorgen verbarg.

    Mit Mary Ellen Mark am Set von Apocalypse Now

    Zum Kinostart von Apocalypse Now - Final Cut erinnern wir an die amerikanische Fotografin Mary Ellen Mark, die die Dreharbeiten in einer Ästhetik dokumentierte, die an reale Kriegsfotografien aus der Zeit erinnert.

    Ein Becken voller Männer: Der Sprung ins kalte Wasser

    Erfrischendes für den Sommer: in Ein Becken voller Männer versucht eine verzweifelte Schwimmtrainerin, aus einem bunten Haufen Herren in den besten Jahren ein Synchronschwimmteam zu basteln. Unser Fazit: Kann ja nur klappen.

    Kategorien

    Arthaus Stores

    Social Media