Bild zu Monday Motivation: Werner Herzogs goldene Regeln

Monday Motivation: Werner Herzogs goldene Regeln

Sie fühlen sich am Sonntag schon vom Montag belästigt? Da haben wir was für Sie: 24 Ratschläge fürs Filmemachen und fürs Leben sowie Geschichten aus dem Dschungel, die Sie montags morgens richtig in Schwung bringen…

Listen 01. November 2019

Ob Fitcarraldo, Nosferatu, Woyczek, Cobra Verde oder Aguirre, der Zorn Gottes: Wer solche eigenwilligen Filme dreht wie Werner Herzog, braucht Rückgrat. Seine Haltung hat der 1942 in München geborene Regisseur vor einigen Jahren in einer Liste mit goldenen Regeln fürs Leben und Filmemachen festgehalten, die in dem Buch »A Guide To The Perplexed« enthalten ist. Unser Tipp: Murmeln Sie die englischen Gebrauchsanweisungen für eine abenteuerliche Existenz auf Herzogs typische Weise vor sich hin, ganz bedächtig und mit süddeutschem Einschlag, und der Tag kann kommen. Falls das nicht sofort wirkt, schauen Sie noch mal in die Dreharbeiten zu Fitzcarraldo rein und lauschen Sie Herzogs Geschichten aus dem Dschungel. Kaffee als Wachmacher können Sie sich danach eigentlich sparen…

Video kann aufgrund der gewählten Cookie-Einstellungen nicht gezeigt werden.

Montagmorgen Workout mit Werner Herzog

1. Always take the initiative.

2. There is nothing wrong with spending a night in jail if it means getting the shot you need.

3. Send out all your dogs and one might return with prey.

4. Never wallow in your troubles; despair must be kept private and brief.

5. Learn to live with your mistakes.

6. Expand your knowledge and understanding of music and literature, old and modern.

7. That roll of unexposed celluloid you have in your hand might be the last in existence, so do something impressive with it.

8. There is never an excuse not to finish a film.

9. Carry bolt cutters everywhere.

10. Thwart institutional cowardice.

11. Ask for forgiveness, not permission.

12. Take your fate into your own hands.

13. Learn to read the inner essence of a landscape.

14. Ignite the fire within and explore unknown territory.

15. Walk straight ahead, never detour.

16. Manoeuvre and mislead, but always deliver.

17. Don't be fearful of rejection.

18. Develop your own voice.

19. Day one is the point of no return.

20. A badge of honor is to fail a film theory class.

21. Chance is the lifeblood of cinema.

22. Guerrilla tactics are best.

23. Take revenge if need be.

24. Get used to the bear behind you.

Gefunden auf openculture.com

WF

Filme zu diesem Thema

    Bild zu ARTHAUS INHAUS: Zazie in der Metro von Louis Malle

    ARTHAUS INHAUS: Zazie in der Metro von Louis Malle

    In dieser Rubrik stellen die Mitarbeiter*innen von ARTHAUS in persönlichen Texten ihre liebsten Filme vor. Heute: Zazie in der Metro, empfohlen von Matthias Meinhardt. Dem "Sales Manager Theatrical Distribution Germany" im Hause begegnete der Klassiker zum ersten Mal auf einem Schwarz-Weiß-Fernseher der russischen Marke Junost.

    Bild zu Wim Wenders wird 75: Immer on the road

    Wim Wenders wird 75: Immer on the road

    Wim Wenders’ Werk trägt eine eigene Handschrift, die ihm den Ruf des wichtigsten deutschen Regisseurs der Nachkriegszeit und die Bewunderung vieler anderer Künstler*innen einbrachte. Wir gratulieren herzlich zum 75. Geburtstag und empfehlen den Dokumentarfilm Wim Wenders – Desperado , der zu seinem Geburtstag in der ARD zu sehen ist – sowie den ARTHAUS Back-Katalog seiner großen Werke.

    Bild zu Top 5: Im Dschungel spielt die Musik

    Top 5: Im Dschungel spielt die Musik

    Herz der Finsternis oder Quell ursprünglichen Lebens? Der "Urwald" gilt als Ort der Grenzerfahrung. Sowohl für Filmfiguren als auch für Filmteams. Im Kino ist er viel mehr als bloße Kulisse, wenn es um Kolonialismus, Abenteurertum, Krieg und Ausbeutung geht. Ob bei Herzog, Coppola oder mit Musik von Ennio Morricone…

    Arthaus Stores

    Social Media