Magazin

Margarethe von Trotta

Top 5: Die Spleens der Filmemacher

Von Tarantinos Fußfetisch über Hitchcocks Cameo-Auftritte bis zu Fassbinders Mutterliebe…die kunstvollsten Macken der Filmwelt.

Messer im Kopf: Ganz hervorragend

Wie war das noch mal in den 1970er-Jahren in der Bundesrepublik Deutschland? Reinhard Hauffs Messer im Kopf zeichnet auf geniale Weise eine Art Sittenbild der damaligen Verhältnisse. Mit einem kongenialen Bruno Ganz in der Hauptrolle.

Durch Berlin mit: Margarethe von Trotta

Die Filmemacherin Margarethe von Trotta wurde 1943 in Berlin geboren, ihre Mutter und sie verließen die Stadt jedoch kurz nach Ende des Krieges. In ihren Filmen kehrte sie später immer wieder nach Berlin zurück. Ein kleiner Rundgang an Orte der Hauptstadt, die mit ihrem Werk eng verknüpft sind.

Rosa Luxemburg: Die Welt mit anderen Augen sehen

Margarethe von Trottas Rosa Luxemburg-Biopic erschien jüngst in 4K-restaurierter Fassung. Ein Film und eine Lebensgeschichte, deren Intensität und Mut beeindrucken. Aber taugt die 1919 ermordete Luxemburg als Vorbild für heutige Aktivist*innen wie Greta Thunberg?

Bestenlisten: ARTHAUS ganz oben

Wir wollen uns nicht selber loben. Aber wir sind schon stolz auf die Künstler*innen, die auf einer aktuellen BBC- und Time Magazine-Filmbestenliste mit Werken aus unserem Katalog jeweils vorne stehen…

Top 5: Die Spleens der Filmemacher

Von Tarantinos Fußfetisch über Hitchcocks Cameo-Auftritte bis zu Fassbinders Mutterliebe…die kunstvollsten Macken der Filmwelt.

Der Kandidat: Der Strauß taugt nicht als Kanzler

Im Wahljahr 1980 produzierten vier deutsche Regisseure gemeinsam den Film Der Kandidat, um Franz Josef Strauß als Kanzler zu verhindern. Ein Blick auf ein faszinierendes Zeitdokument und die Frage: Wie sähe so was heute aus?

Messer im Kopf: Ganz hervorragend

Wie war das noch mal in den 1970er-Jahren in der Bundesrepublik Deutschland? Reinhard Hauffs Messer im Kopf zeichnet auf geniale Weise eine Art Sittenbild der damaligen Verhältnisse. Mit einem kongenialen Bruno Ganz in der Hauptrolle.

Interview mit Volker Schlöndorff: "Ich mache ganz viel Kino im Kopf"

Ein Gespräch mit dem Spezialisten für Literaturverfilmungen über die eigene Frechheit, den Spaß an "präpotenter Scheiße" und die Melancholie hinter seinem Werk.

Durch Berlin mit: Margarethe von Trotta

Die Filmemacherin Margarethe von Trotta wurde 1943 in Berlin geboren, ihre Mutter und sie verließen die Stadt jedoch kurz nach Ende des Krieges. In ihren Filmen kehrte sie später immer wieder nach Berlin zurück. Ein kleiner Rundgang an Orte der Hauptstadt, die mit ihrem Werk eng verknüpft sind.

Best of Schlöndorff: Kein Freund von Happyends

Sechs Meilensteine des deutschen Films in einer Box: Ein Schlöndorff-Best of mit dem Oscar-Gewinner Die Blechtrommel und zahlreichen Extras.

Rosa Luxemburg: Die Welt mit anderen Augen sehen

Margarethe von Trottas Rosa Luxemburg-Biopic erschien jüngst in 4K-restaurierter Fassung. Ein Film und eine Lebensgeschichte, deren Intensität und Mut beeindrucken. Aber taugt die 1919 ermordete Luxemburg als Vorbild für heutige Aktivist*innen wie Greta Thunberg?

Kategorien

Arthaus Stores

Social Media