Magazin

Rainer Werner Fassbinder

Volker Spengler: Der Mensch, der in ihm steckte

Trauer um einen großen Charakter-Darsteller des Ensembles von Rainer Werner Fassbinder, dessen In einem Jahr mit 13 Monden ihn berühmt machte. Volker Spengler arbeitete auch mit Schlingensief und zeigte auf vielen Theaterbühnen, was ihn auszeichnete.

Denn "Gleich und Gleich" kann jeder: die Top 7 der ungewöhnlichsten Filmpaare

Léon – Der Profi ist nur ein herausragendes Beispiel. Die Filmgeschichte steckt voller schräger Beziehungen und seltsamer Pärchen. Ein bisschen so wie das echte Leben…

Messer im Kopf: Ganz hervorragend

Wie war das noch mal in den 1970er-Jahren in der Bundesrepublik Deutschland? Reinhard Hauffs Messer im Kopf zeichnet auf geniale Weise eine Art Sittenbild der damaligen Verhältnisse. Mit einem kongenialen Bruno Ganz in der Hauptrolle.

Die Dritte Generation: Denn sie wussten nicht, was sie tun

Fassbinders Blick auf die deutschen Terroristen Ende der 1970er. Schrill, aber nicht nur lustig gemeint. Jetzt erstmals auf Blu-ray.

Aus unseren Schatzkisten: Herzog, Coppola, Fassbinder und die Krisenbewältigung

Im Bonusmaterial der ARTHAUS-Veröffentlichungen für Ihr Heimkino finden sich manche Perlen. Zum Beispiel faszinierende Dokus zur Arbeitsweise von Werner Herzog, Rainer Werner Fassbinder und Francis Ford Coppola. Höchste Zeit, sich drei dieser Schätzchen mal genauer anzusehen.

Volker Spengler: Der Mensch, der in ihm steckte

Trauer um einen großen Charakter-Darsteller des Ensembles von Rainer Werner Fassbinder, dessen In einem Jahr mit 13 Monden ihn berühmt machte. Volker Spengler arbeitete auch mit Schlingensief und zeigte auf vielen Theaterbühnen, was ihn auszeichnete.

Koreanische Komplimente: Bong Joon-ho liebt Kaspar Hauser

Der Regisseur von Parasite spricht im Interview mit der Süddeutschen Zeitung über seine Wertschätzung des deutschen Autorenkinos und lobt die Filme von Fassbinder, Wenders und Herzog.

Denn "Gleich und Gleich" kann jeder: die Top 7 der ungewöhnlichsten Filmpaare

Léon – Der Profi ist nur ein herausragendes Beispiel. Die Filmgeschichte steckt voller schräger Beziehungen und seltsamer Pärchen. Ein bisschen so wie das echte Leben…

Top 5: Die Spleens der Filmemacher

Von Tarantinos Fußfetisch über Hitchcocks Cameo-Auftritte bis zu Fassbinders Mutterliebe…die kunstvollsten Macken der Filmwelt.

Messer im Kopf: Ganz hervorragend

Wie war das noch mal in den 1970er-Jahren in der Bundesrepublik Deutschland? Reinhard Hauffs Messer im Kopf zeichnet auf geniale Weise eine Art Sittenbild der damaligen Verhältnisse. Mit einem kongenialen Bruno Ganz in der Hauptrolle.

Interview mit Volker Schlöndorff: "Ich mache ganz viel Kino im Kopf"

Ein Gespräch mit dem Spezialisten für Literaturverfilmungen über die eigene Frechheit, den Spaß an "präpotenter Scheiße" und die Melancholie hinter seinem Werk.

Die Dritte Generation: Denn sie wussten nicht, was sie tun

Fassbinders Blick auf die deutschen Terroristen Ende der 1970er. Schrill, aber nicht nur lustig gemeint. Jetzt erstmals auf Blu-ray.

Rosa Luxemburg: Die Welt mit anderen Augen sehen

Margarethe von Trottas Rosa Luxemburg-Biopic erschien jüngst in 4K-restaurierter Fassung. Ein Film und eine Lebensgeschichte, deren Intensität und Mut beeindrucken. Aber taugt die 1919 ermordete Luxemburg als Vorbild für heutige Aktivist*innen wie Greta Thunberg?

Kategorien

Arthaus Stores

Social Media