Bild zu Tipps fürs Wochenende: Unser Oscar-Countdown

Tipps fürs Wochenende: Unser Oscar-Countdown

Bingewatching mit den Oscar-Gewinnern von ARTHAUS und Studiocanal. Darunter Asphalt Cowboy, La La Land, Slumdog Millionär, Apocalypse Now, Million Dollar Baby, La Dolce Vita . Eine bessere Vorbereitung für die Oscar-Nacht gibt es kaum. Die meisten finden Sie auf unseren ARTHAUS+ Channels bei Amazon Prime und Apple TV.

25. März 2022

Eines vorweg: Diese Liste dient nicht der Selbstbeweihräucherung. Sie ist vielmehr eine Bestandsaufnahme – und gleichzeitig ein recht erhellendes Dokument. Denn diese Liste macht ebenso deutlich, dass viele Filme, die später als unumstößliche Meisterwerke galten, von der Academy eher abgespeist wurden. Andere Filme wiederum sammelten dermaßen viele Oscars, dass man sich fragte, ob die Jury sich da nicht in einen Rausch oder gar einen Hype reingesteigert hat.

2017 La La Land: Beste Regie, Beste Hauptdarstellerin, Beste Kamera, Bestes Szenenbild, Beste Filmmusik, Bester Filmsong
Diesen Film zählen wir mal nicht in die Kategorie "Hype", obwohl La La Land schon sehr eindeutig einen Nerv beziehungsweise eine Stimmung getroffen hat. Damien Chazelle und sein Team räumten dermaßen ab, dass am Ende so mancher den Überblick verlor. Genauer gesagt: Warren Beatty und Faye Dunaway. Die beiden sagten in der Königsdisziplin "Bester Film" nämlich auch La La Land an – obwohl Moonlight der große Gewinner war. Einer größten Fails in der Geschichte der Oscars, aber die Gesamtbilanz für La La Land bleibt trotzdem eindrucksvoll.

Damien Chazelles fulminante Eröffungsnummer Traffic - die Staus in L.A. sehen natürlich nur im Film so aus. © Studiocanal GmbH/ Dale Robinette

Damien Chazelles fulminante Eröffungsnummer 'Traffic' - die Staus in L.A. sehen natürlich nur im Film so aus. © Studiocanal GmbH/ Dale Robinette

2017 The Salesman: Bester fremdsprachiger Film
2016 Amy: Bester Dokumentarfilm
2015 Selma: Bester Filmsong
2010 Precious: Beste Nebendarstellerin, Bestes adaptiertes Drehbuch

2009 Slumdog Millionär: Bester Film, Beste Regie, Bestes adaptiertes Drehbuch, Beste Kamera, Beste Filmmusik, Bester Song, Bester Schnitt, Bester Ton
Ebenfalls einen guten Lauf hatte Danny Boyle mit seinem modernen Märchen mit sozialkritischer Note und Bollywood-Finale: Slumdog Millionär. Die Romanvorlage "Rupien Rupien!" von Vikas Swarup ist dabei übrigens mindestens so gut wie der Film.

Video kann aufgrund der gewählten Cookie-Einstellungen nicht gezeigt werden.

2008 Elizabeth – Das goldene Königreich: Bestes Kostümdesign
2008 Abbitte: Beste Filmmusik

2008 Once: Bester Filmsong
So manche Karriere setzt nach einem Oscar zum Höhenflug an. Das gilt übrigens nicht nur für Schauspieler*innen: Spätestens als Glen Hansard und Marketa Irglova im Film Once ihren Song "Falling Slowly" gemeinsam in einen Instrumentengeschäft spielten, verliebten sich viele in ihre Musik. Und die beiden sich in einander – für eine Weile. Als The Swell Season spielten sie bald auf der ganzen Welt Konzerte und nahmen zwei Alben auf. Ihr gemeinsames Leben nach dem Once Erfolg kann man übrigens in der Dokumentation The Swell Season - Die Liebesgeschichte nach Once sehen

Video kann aufgrund der gewählten Cookie-Einstellungen nicht gezeigt werden.

2006 Der ewige Gärtner: Beste Nebendarstellerin
2006 Die Reise der Pinguine: Bester Dokumentarfilm
2006 Tsotsi: Bester fremdsprachiger Film

2005 Million Dollar Baby: Bester Film, Beste Regie, Beste Hauptdarstellerin, Bester Nebendarsteller
Es muss nicht immer Rocky sein: Clint Eastwood besetzte 2004 Hilary Swank als Boxerin Maggie Fitzgerald, spielte den Boxtrainer Frankie Dunn und führte auch Regie. Das Drama lebt dabei vor allem von der Dynamik zwischen Swank und Eastwood und den perfekt gefilmten Szenen aus dem Ring.

Video kann aufgrund der gewählten Cookie-Einstellungen nicht gezeigt werden.

2003 Der Pianist: Beste Regie, Bester Hauptdarsteller, Bestes adaptiertes Drehbuch
2002 Iris: Bester Nebendarsteller
2002 Gosford Park: Bestes Original-Drehbuch
2001 Tiger & Dragon: Beste Kamera, Bestes Szenenbild, Beste Filmmusik, Bester fremdsprachiger Film
2001 U-571: Bester Tonschnitt
1997 Shine – Der Weg ins Licht: Bester Hauptdarsteller
1996 Leaving Las Vegas: Bester Hauptdarsteller
1994 Das Piano: Beste Hauptdarstellerin, Beste Nebendarstellerin, Bestes Original-Drehbuch
1993 The Crying Game: Bestes Original-Drehbuch
1993 Indochine: Bester fremdsprachiger Film

1992 Das Schweigen der Lämmer: Bester Film, Beste Regie, Bester Hauptdarsteller, Beste Hauptdarstellerin, Bestes adaptiertes Drehbuch
In diesem Fall hat die Jury ein Kino-Meisterwerk früh erkannt. Vor allem die Oscars für Jodie Foster und Anthony Hopkins sind mehr als verdient. Hannibal Lecter gefällt das.

Video kann aufgrund der gewählten Cookie-Einstellungen nicht gezeigt werden.

1992 Terminator 2 – Tag der Abrechnung: Bestes Make-Up, Bester Tonschnitt, Beste Tonmischung, Beste visuelle Effekte
1989 Mississippi Burning: Beste Kamera

1988 Der letzte Kaiser: Bester Film, Beste Regie, Bestes adaptiertes Drehbuch, Beste Kamera, Bestes Szenenbild, Bestes Kostüm-Design, Beste Filmmusik, Bester Schnitt, Beste Tonmischung
Die opulenten Filme des Bernardo Bertolucci sehen ja immer so aus, als wollten sie alle Filmpreise der Welt gewinnen. Im Falle der wahren Geschichte des Einlieferung des letzten Kaisers von China, Puyi, ging die Rechnung auf.

Video kann aufgrund der gewählten Cookie-Einstellungen nicht gezeigt werden.

1980 Apocalypse Now: Beste Kamera, Bester Ton
Die Zeitung "Washington Post" veröffentlichte im letzten Jahr eine sehr schöne Liste mit dem Titel "The Oscars always get it wrong. Here are the real best pictures of the past 45 years". Es gibt zig Listen dieser sogenannten "Oscar Snubs" und Francis Ford Coppola Meisterwerk ist wohl der prominenteste von ihnen. Gewonnen hat die Königskategorie "Bester Film" in diesem Jahr übrigens das Scheidungsdrama Kramer gegen Kramer.

1987 Zimmer mit Aussicht: Bestes adaptiertes Drehbuch, Bestes Szenenbild, Bestes Kostüm-Design
1987 Mission: Beste Kamera
1986 Ran: Bestes Kostüm-Design
1985 The Killing Fields – Schreiendes Land: Bester Nebendarsteller, Beste Kamera, Bester Schnitt
1981 Tess: Beste Kamera, Bestes Szenenbild, Bestes Kostüm-Design

Mit welchem dieser Gewehre wollte man wohl auf die Jury in diesem Jahr zielen? © Arthaus / Studiocanal

Mit welchem dieser Gewehre wollte man wohl auf die Jury in diesem Jahr zielen? © Arthaus / Studiocanal

1980 Die Blechtrommel: Bester fremdsprachiger Film
Die wohl größte Ehrung für deutsche Regisseur*innen ist die Kategorie "Bester fremdsprachiger Film", die 1980 an Volker Schlöndorff und seine Blechtrommel ging.

Video kann aufgrund der gewählten Cookie-Einstellungen nicht gezeigt werden.

1979 Tod auf dem Nil: Bestes Kostüm-Design
1977 Network: Bester Hauptdarsteller, Beste Hauptdarstellerin, Beste Nebendarstellerin, Bestes Original-Drehbuch
1977 Fellinis Casanova: Bestes Kostüm-Design
1975 Mord im Orient-Express: Beste Nebendarstellerin
1974 Schreie und Flüstern: Beste Kamera
1973 Rampenlicht: Beste Filmmusik (Original Dramatic Score)
1973 Der diskrete Charme der Bourgeoisie: Bester fremdsprachiger Film

1970 Asphalt Cowboy: Bester Film, Beste Regie, Bestes adaptiertes Drehbuch
Für das Jahr 1970 ein fast mutiger Schritt, immerhin erzählt John Schlesingers Drama mit Dustin Hoffman und Jon Voight sehr offen von Homosexualität und käuflichem Sex in den Straßen New Yorks.

Video kann aufgrund der gewählten Cookie-Einstellungen nicht gezeigt werden.

1969 Der Löwe im Winter: Beste Hauptdarstellerin, Bestes adaptiertes Drehbuch, Beste Original-Filmmusik
1969 The Producers – Frühling für Hitler: Bestes Original-Drehbuch
1968 Die Reifeprüfung: Beste Regie
1966 Darling: Beste Hauptdarstellerin, Bestes Original-Drehbuch, Bestes Kostüm-Design (Schwarzweißfilm)
1964 8 ½: Bestes Kostüm-Design (Schwarzweißfilm), Bester fremdsprachiger Film

1962 La Dolce Vita: Bestes Kostüm-Design (Schwarzweißfilm)
Zwei Jahre später hatte man es dann endlich auch in Hollywood verstanden, dass ein Film des Maestros Federico Fellini vor allem als „Bester fremdsprachiger“ gewinnen muss. 1962 reichte es bei seinem wohl erfolgreichsten Film nur für das "Beste Kostüm-Design" – das allerdings wahrlich preiswürdig ist, wie man hier sieht.

Video kann aufgrund der gewählten Cookie-Einstellungen nicht gezeigt werden.

1962 Wie in einem Spiegel: Bester fremdsprachiger Film
1961 Die Jungfrauenquelle: Bester fremdsprachiger Film
1959 Flucht in Ketten: Bestes Original-Drehbuch, Beste Kamera (Schwarzweißfilm)
1959 Mein Onkel: Bester fremdsprachiger Film
1958 Die Nächte der Cabiria: Bester fremdsprachiger Film
1953 Zwölf Uhr Mittags: Bester Hauptdarsteller, Beste Filmmusik (Drama/Komödie), Bester Schnitt, Bester Song
1953 Moulin Rouge: Bestes Szenenbild (Farbfilm), Bestes Kostüm-Design (Farbfilm)
1952 African Queen: Bester Hauptdarsteller
1951 Der dritte Mann: Beste Kamera (Schwarzweißfilm)


Viele dieser Filme finden Sie es auf unseren Kanälen von ARTHAUS+. Hier gibt es alle Informationen zu ARTHAUS+ auf Apple TV und hier geht's zum Channel bei Amazon.

Filme zu diesem Thema

    Bild zu LEARNING BY WATCHING: Küssen will gelernt sein

    LEARNING BY WATCHING: Küssen will gelernt sein

    In unseren Video-Tutorials aus der Reihe LEARNING BY WATCHING zeigen wir die schönsten Filmszenen aus unserem Programm, die in bestimmten Situationen eine große Hilfe sein können – und lassen sie beinahe ganz für sich sprechen. Zum internationalen Tag des Kusses am 6. Juli widmen wir uns der gepflegten Knutscherei.

    Bild zu Die Playlist (davor): And the Oscar goes to ...

    Die Playlist (davor): And the Oscar goes to ...

    Am 27. März werden im Dolby Theatre in Los Angeles zum 94. Mal in der Filmgeschichte die Oscars verliehen. Zur Einstimmung gibt es hier eine Playlist mit einigen der schönsten Songs der letzten Jahrzehnte, die entweder einen Oscar in der Kategorie "Best Original Song" gewannen, oder auf der Verleihung live performt wurden, weil sie nominiert waren.

    Bild zu ARTHAUS+ im März: Ein Donnie Darko kommt selten allein

    ARTHAUS+ im März: Ein Donnie Darko kommt selten allein

    Bewegende Worte von Donnies Freund Frank (dem Typen im Hasenkostüm) – und der freundliche Hinweis auf weitere Programmneuheiten auf unseren ARTHAUS-Channels bei Amazon Prime und Apple TV.

    Arthaus Stores

    Social Media